Buchpräsentation „Berlin im Mittelalter“ auf der Panorama-Terasse der Humboldtbox

Gestern haben wir Berliner Medienvertreter auf die Dachterasse der Humboldtbox geladen, um unser Buch zur 775 Jahr-FeierBerlin im Mittelalter” von Norbert W. F. Meier zu präsentieren.

Norbert Meier zeigte uns aus der Vogelperspektive, was früher zu Cölln und Berlin gehörte – den Gründungsorten Berlins. Außerdem erläuterte er u. a., wie Berlin zu seinem Namen gekommen ist:  Er lässt lässt sich nämlich nicht von “Bär” ableiten, wie oft angenommen wird. Die wahrscheinlichste Ableitung ist die Zusammensetzung von”brl” (bedeutet Sumpf, Morast) und “in” (Element für eine Stelle oder einen Platznamen).

“Berlin im Mittelalter” ist eine spannende Entdeckungsreise durch die Geschichte Berlins. Durch die Bautätigkeiten in Berlin und Cölln wissen wir heute viel mehr über die Entstehungsgeschichte Berlins. Norbert Meier erzählt von aktuellen Funden, von der Entstehung der miitelalterlichen Doppelstadt Berlin/Cölln unter den Askaniern, von den Menschen, Märlten und der Versorgung, von Kirchen, Schulen und dem Rathaus, von Wirtschaft, Politik und Recht damals.

Ein Bericht über das Buch sowie die Historiale 2012 ist heute schon auf Welt Online zu lesen.

 

"Berlin im Mittelalter" von Norbert W. F. MeierBerlin Story Verlag

Berlin im Mittelalter von Norbert Meier

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.