Bethlehemkirche Erinnerung bleibt

BethlehemkircheDer Bezirk Mitte hat jetzt zugestimmt, dass die Erinnerung die Bethlehemkirche in der Nähe des Checkpoint Charlie in der Mauerstraße bleiben kann.

Die Kirche erinnert an frühe Toleranz in Berlin gegenüber Andersgläubigen. Die Installation ist ein Symbol für Weltoffenheit.

Dafür hatten sich eingesetzt der Bürgermeister von Mitte, Dr. Christian Hanke, der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, der Kulturstaatsekretär André Schmitz. Man könnte auch nochmal Michael Müller zitieren. Michael Müller lobt die aktiven Bürger, die sagen: „Ich will für diese Stadt etwas tun! Wir zeigen nicht auf andere, wir nehmen es selbst in die Hand.“ Ein Lob der engagierten, aktiven Bürgergesellschaft, die sich von alleine einbringt.

 

In diesem Blog habe ich ausführlich (in 16 Beiträgen) über die Ereignisse um die Bethlehemkirche berichtet.

 

Elf Berliner Geschichtsvereine hatten sich auf unsere Initiative für den Erhalt der Installation eingesetzt.