Berliner Unwille — die Finanzbeamten in die Spree geworfen

Berliner Unwille - spanisch

Die Berliner hatten es nicht so mit den Leuten vom Finanzamt. Als das Schloss ursprünglich gebaut wurde, verjagten sie die Finanzbeamten, verbrannten die Akten und setzten das Schloss unter Wasser.

 

Der Berliner Unwille von 1448.

 

Weil es davon kein Video gibt, nicht einmal Fotos, haben wir die Szene als Diorama für das Berlin Story Museum nachbauen lassen.

 

Diese spanischen Besucher hören sich gerade über ihren Audio-Guide in spanischer Sprache an, welches Verhältnis die Berliner zur Herrschaft der Hohenzollern hatten.

 

In der Hand halten sie den Museumsplan, den jeder Besucher erhält. Keiner soll sich im 6500 Quadratmeter großen Bunker verlaufen.