Berliner Denkmalpreis 2015 an Bürgerverein Luisenstadt

Engelbecken_20120915_SaubereSache_Einkaufswagen2Die höchste Auszeichnung für die Arbeit des Bürgervereins – hier (rechts) beim Entmüllen des Engelbeckens.

 

Zur Verleihung des Berliner Denkmalpreises 2015 (Ferdinand-von-Quast-Medaille) lädt das Landesdenkmalamt ein. Warum ausgerechnet die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher die Medaillen verleiht, wird ein Rätsel bleiben.

 

In diesem Jahr gibt es drei Preisträger:

 

Bürgerverein Luisenstadt e.V.,
vertreten durch den Vorsitzenden Volker Hobrack
Laudatio: Dr. Manfred Uhlitz, Vorsitzender des Vereins für die Geschichte Berlins

 

Bürgerinitiative Friedhofskapelle Rahnsdorf,
vertreten durch Jutta Benedix-Ulrich und Bodo Benedix
Laudatio: Bezirksbürgermeister Oliver Igel, Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin

 

Förderkreis Museumsdorf Düppel e.V.,
vertreten durch den Vereinsvorsitzenden Prof. Dr. Mamoun Fansa
Laudatio: Prof. Dr. Matthias Wemhoff, Landesarchäologe und Direktor des Museums für Vor- und Frühgeschichte SMB

Die Preisverleihung findet statt am Donnerstag, den 19. November 2015, ab 18 Uhr im Berliner Rathaus (Louise-Schroeder-Saal).  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.