Berlin Story Museum zieht in den Bunker

Museum in den Bunker 01

Museum in den Bunker 02

Museum in den Bunker 03

Museum in den Bunker 04

Museum in den Bunker 051945, die Trümmerfrauen. Dieses riesige Foto hängt zuerst. Das war vor 70 Jahren. Stefan Dotterweich, Projektleiter Bau, fügt Backsteine und Visualisierung des Geschehens zusammen.

Zuvor wurde eine Ecke gemauert (2, rechts). Die Ziegelsteine stammen von einem Haus, das am 3. Februar 1945 bombardiert wurde. Als wir die Ziegel vor einigen Jahren holten, wurden wir von der ersten Baustelle verjagt, weil die Bauleute sie nicht zur Verfügung stellen wollten.

Wir warteten, bis wieder die Ausschachtung eines Hauses anstand, das am 3. Februar 1945 zerstört wurde. Das Berlin Story Museum soll, wo es möglich ist, authentisch sein.

Industrialisierung, Lokomotivbau bei Borsig (3), auch dieses Bild hängt, sogar besser zu sehen als zuvor Unter den Linden.

Jüdisches Berlin (4). Die Szenenbildnerin der Ausstellung, Monika Bauert, zusammen mit Steve.

Schließlich ein historisches Kuddelmuddel (5) mit eine Büste von Teddy Thälmann, einem Flucht-Leiterwagen mit dem letzten Hab und Gut sowie dem Archiv der Stasi-Behörde.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar