Berlin Museum – Verständigungshilfe AudioGuides

BerlinMuseumServicehilfeNicht alle Mitarbeiter an der Kasse des Historiale Berlin Museums sprechen kantonesisch oder mandarin.

Deswegen haben wir jetzt einen Zettel,  auf dem erklärt wird, dass die Besucher für die AudioGuides im Museum ein Pfand hinterlassen müssen.

Jeder Besucher erhält ohne zusätzliche Kosten einen AudioGuide.

Darauf sind zehn Sprachen.

Die Sprache wird von unseren Mitarbeitern eingestellt. Für die Engländer, Holländer und Dänen brauchen wir keine Übersetzung.

Einer der Mitarbeiter braucht keine chinesische Übersetzung. Oranch kommt aus Hong Kong.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar