„Berlin im Mittelalter“ – Buchbesprechung

2. aktualisierte Aufl age – jetzt mit dem ältesten Schwein Berlins.
Norbert W.F. Meier, Berlin im Mittelalter. Berlin/Cölln unter den Askaniern.
Berlin Story Verlag, 192 Seiten, 300 Abb., 17 x 24 cm – 19,80 EUR

Diese Entdeckungsreise durch die Anfänge Berlins ist umfangreich bebildert und außergewöhnlich spannend erzählt. Berlin feierte am 28. Oktober dieses Jahres den 775. Geburtstag. Es geht im Buch darum, wie alles anfi ng. Darüber wissen wir heute sehr viel mehr als vor dem Fall der Mauer, denn erst danach ging es mit der Bautätigkeit in Berlin und Cölln richtig los – und mit dem Buddeln. In alten Büchern fehlt das alles. Deswegen muss ein ganz neues Buch her. Die Chef-Archäologin Berlins, Dr. Karin Wagner, meint: »Das Buch liest sich fl üssig, ist gründlich und korrekt recherchiert – eine gute Arbeit. Wir haben an den Ausgrabungen gemerkt, wie interessiert die Menschen an der Vergangenheit Berlins sind und freuen uns, dass unsere Arbeit durch dieses Buch noch bekannter wird.«