Berlin 1933 bis 1945 – Buchvorstellung

Berlin 1933-1945Prof. Alexander Koch (am Rednerpult), Chef des DHM, stellt im Kinosaal des Museums das von Michael Wildt und Christoph Kreutzmüller herausgegebene Buch „Berlin 1933 – 1945“ vor, das bei randomhouse/Siedler erschienen ist und 24,99 Euro kostet. Das Buch ist in der Buchhandlung Berlin Story Unter den Linden 40 erhältlich. 

Es handelt sich um einen Sammelband von Autoren, die überwiegend um 1970 geboren sind. Das Projekt wurde vor drei Jahren begonnen. Die einzelnen Beiträge beziehen sich nach Aussage von Prof. Wildt aufeinander. Fragestellung ist „Wie hat sich die Gesellschaft durch den Nationalsozialismus selbst transformiert. Wie konnte das rote Berlin braun werden?

Es werde sicherlich sieben oder acht oder neun Jahre dauern, bis die Forschung in einem neuen Buch diese Ergebnisse weiterbringen könne, sagt Wildt. Aus dem Publikum wird angemerkt, Beiträge wie der über Jugendliche im Dritten Reich seien aufgrund ihrer wissenschaftlichen Terminologie kaum zu lesen.

Einen guten Überblick über das Buch gibt Prof. Wildt im Beitrag über das Buch  im Tagesspiegel heute.