Bauten auf Wanderschaft in Berlin — Helmut Zschocke

Zschocke, Bauten auf Wanderschaft 01 Zschocke, Bauten auf Wanderschaft 02

Dr. Helmut Zschocke erforschte die Bauten auf Wanderschaft in Berlin.

Die Siegessäule, heute am Großen Stern im Tiergarten (oben rechts), befand sich einst direkt vor dem Reichstag (rechts, wird gerade abgebaut).

Weil die Nazis dort aber Platz für ihre Welthauptstadt Germania brauchten, aus der zum Glück nichts wurde, wanderte die Siegessäule zum Großen Stern – und wurde noch etwas höher. Neben den siegreichen Kriegen gegen Dänemark (1864), Österreich (1866) und Frankreich (1870/71) sollte sie nach Anweisung Hitlers auch an den Ersten Weltkrieg erinnern. Der Sockel wurde 6,50 Meter höher, eine Säulentrommel mit 7,50 Metern kam hinzu.

Gestalterisch gesehen war das ganz gut. Denn die golden leuchtende Viktoria war vorher im Verhältnis zur Säule etwas zu groß.

Dies und vieles mehr über wandernde Bauten, über das Berliner Studentenviertel, die Ringbahn sowie über die Berliner Akzisemauer – die vorletzte Mauer der Stadt, findet man auf der Internetseite von Helmut Zschocke …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar