Abendschau berichtet über Drohungen gegen Enno Lenze

„Selten hat es so viel und auch internationales Lob gegeben für eine Ausstellung, die seit dem Frühjahr im Berlin Story Bunker zu sehen ist. Der Tenor dabei: So gründlich wie sorgfältig. Die beste Dokumentation über das Leben des „Führers“ des Dritten Reichs. Das sagen Experten. Doch es gibt auch andere Meinungen. Ausstellungsmacher Enno Lenze wir überschüttet mit Hass-Mails, und nicht nur er, sondern auch seine Familie wird bedroht.“

Die Abendschau des rbb berichtet ausführlich über die Drohungen gegenüber Enno Lenze nach der Eröffnung der Dokumentation „Hitler – wie konnte es geschehen“ im Berlin Story Bunker.