24. Dezember 1943 – Bomben auf Berlin vor 70 Jahren

Bomben auf Berlin 320Am Heiligen Abend 1943 bombardierten 338 Flugzeuge der Royal Air Force zwischen 3.29 Uhr und 5.09 Uhr den östlichen Teil Berlins.

Es waren 211 Tote zu beklagen, darunter 25 Fremdarbeiter; 509 Verletzte, darunter 107 nach Deutschland verschleppte Menschen.

Über den Luftkrieg erschienen im Berlin Story Verlag fünfzig Berichte von Zeitzeugen, damals junge Menschen, im Buch Bomben auf Berlin mit einem Vorwort von Sven Felix Kellerhoff. 

Das Buch hat 228 Seiten, kostet 16,80 Euro und ist in der Buchhandlung Berlin Story Unter den Linden oder im WebShop des Berlin Story Verlags erhältlich.

Bomben auf Berlin ist auch als E-Book erhältlich …

Am gleichen Tag, dem 24. Dezember 1943, begann mit der Dnepr-Karpaten-Operation die sowjetische Winteroffensive mit mehr als 1.100.000 Soldaten. Innerhalb von etwa drei Monaten fielen 500.000 deutsche Soldaten, weit mehr als in Stalingrad. Damit war das Ende der deutschen Invasion in die Sowjetunion eingeleitet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar