22. April 1942 — heute vor 77 Jahren — der Bunker wird gebaut

Der Bunker am Anhalter Bahnhof am 22. April 1942. Oben rechts der Bahnhof. Der Tunnel vom Bahnhof in den Bunker ist schon fertig, er liegt ein Stockwerk tiefer. Die Wände des Bunker sind zwei Meter dick – man sieht das hier an der Schalung deutlich. Unten, also zum Westen hin, von wo die Bomber kamen, sind die Wände zweieinhalb Meter dick.
Die ersten Bomben fielen im Sommer 1940 auf Berlin, als die britische Luftwaffe eingriff. Der Krieg kam nach Berlin zurück. Vorher gab es keine Bunker für Zivilisten. Die Nazis hatten geplant, dass der Krieg in anderen Ländern stattfindet. Dass Berlin bombardiert wird, war nicht vorgesehen.