Das Auswärtige Amt im Berlin Story Bunker

„All inclusive“, eine Spezial-Tour durch den Bunker mit allem, was wir zu bieten haben, durch die geheimsten Orte und vor allem durch die Dokumentation „Hitler – wie konnte es geschehen“ mit Mitarbeitern des Auswärtigen Amts, die sich um humanitäre Hilfe weltweit kümmern. Die wollten gar nicht mehr gehen, es hat lange gedauert — mit sehr vielen sehr guten Fragen.

Am Rand von Berlin

Maria Neundorff stellt in der Märkischen Oderzeitung das Buch von Reiner A.W. Peters vor, am Rand von Berlin, erschienen im Berlin Story Verlag.

„… Als Rainer A. W. Peters das erste Mal die schönen Gebäude der ehemaligen Heilanstalt in Berlin-Buch sah, war er sofort fasziniert. „Diesen liebevoll gestalteten Gebäude mit ihren heiteren Formen und Farben hatten so gar nichts von Elend und Krankheit“, erinnert sich der 71-Jährige. Der Ausflug an den nordöstlichen Stadtrand war für ihn eine Art Heimreise in unbekanntes Gebiet. Peters ist zwar 1943 in Buch geboren, aber in Charlottenburg groß geworden. Während des Kalten Krieges wurde der Ort auf der anderen Seite der Mauer für den Mediziner und Physiker fast schon zu einer Art Mythos. – Quelle: https://www.svz.de/17762771 ©2017 …“

Lesen Sie hier die ausführliche, sehr liebevolle Besprechung von Maria Neuendorff …

 

Berliner Morgenpost über das Berlin Story Museum und die Dokumentation „Hitler – wie konnte es geschehen“

Sebastian Blottner berichtet in der Berliner Morgenpost ausführlich mit Fotos von Anikka Bauer über den Bunker, das Berlin Story Museum und die Dokumentation „Hitler – wie konnte es geschehen“.

 

Enno Lenze stellt dabei sein wichtigstes Exponat vor.

Kanadisches Fernsehen im Berlin Story Bunker

Canadian Broadcasting Corporation, der englischsprachige , staatliche Fernsehsender Kanadas, war mehrere Stunden im Bunker. „Wir müssen jetzt alles auf einmal machen, Filme, Tonbeiträge und online produzieren“.

Antonia Yamin

Antonia Yamin spricht für das israelische Fernsehen mit Johanna Ruf über ihr Buch „Eine Backpfeife für den kleinen Goebbels“, erschienen im Berlin Story Verlag. Das Gespräch findet im im Berlin Story Bunker statt.

 

Das Buch ist im Berlin Story Verlag erhältlich, oder auch in der Buchhandlung im Berlin Story Bunker.

Demnächst im Bunker: Der Berghof als Spardose


Aus unserer Sichte heute erscheint der Berghof als Spardose eher witzig. Die Souvenirhändler mussten sich ja etwas einfallen lassen. Hitlers Berghof auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden war so eine Art Traumziel für viele. Einmal da stehen und gucken, wie der Führer spazieren geht.

Oben lugt eine Zwei-Reichsmark Münze mit Hindenburg drauf heraus.

Der Spardose kommt in eine kleine Vitrine und dann in die Abteilung Führermythos.

Unten kann man den Berghof aufschließen. Es ist nicht so sie bei einem Sparschwein, das man zertrümmern muss.