Moderne Baukunst in Haselhorst: Michael Bienert las am Freitag zur Bibliothekseröffnung

bienert_in_haselhorst

 

Am Freitag sorgte Michael Bienert wieder für einen vollen Saal. Diesmal zur Wiedereröffnung der umgezogenen Stadtteilbibliothek Haselhorst in Spandau, die jetzt direkt in der Reichsforschungssiedlung sitzt. Eingeladen hatte die GEWOBAG, dank der die Siedlung zwischen 2003 und 2013 denkmalgerecht saniert wurde. Der Autor, Journalist und Stadtführer Michael Bienert stellte sein Buch Moderne Baukunst in Haselhorst und neue Fundstücke zur Entstehungsgeschichte der Siedlung vor. Mehr als 30 Anwohner und andere Interessierte folgten gespannt der Geschichte ihres Viertels. Die 1930 bis 1935 errichtete Siedlung in Spandau-Haselhorst war eines der größten und bedeutendsten Projekte des sozialen Wohnungsbaus in der Weimarer Republik. Die Lesung war die erste Abendveranstaltung am neuen Standort der Stadtteilbibliothek Haselhorst.

 

Das Buch Moderne Baukunst in Haselhorst. Geschichte, Bewohner und Sanierung der Reichsforschungssiedlung ist im Berlin Story Verlag in der 2. erweiterten Auflage erhältlich, inklusive zahlreicher Fotos und ausklappbarer Pläne.

 

 

Friedrichwerdersche Kirche kaputt — einen Scheiß kümmert die das im Roten Rathaus — Stimmann? Lüscher? Habt Ihr nichts mit zu tun, oder …

friedrichwerdersche-kaputt

 

Mit ihren Blasinstrumenten wirken sie am Tag des Denkmals etwas verloren zwischen Baucontainern, dem Zaun und den Betonblöcken.

 

Das passt gut zur Friedrichwerderschen Kirche. Die ist hinüber.

 

Wer hat denn damals die Genehmigung gegeben für den Bau von riesigen Wohnblöcken hässlichster Art in teuerster Lage? Stimmann? — Und jetzt Herr Stimmann? Wir hören nichts! Und die Neue? Regula Lüscher? Nur Gefasel. Wer schickt sie endlich nach Hause?

Die Friedrichwerdersche Kirche ist eines der herausragenden Denkmale Berlins – entworfen von Schinkel. Ein großartiges Gotteshaus, allerbeste Architektur.

 

Durch die Neubauten gehen Rissen durch die Kirche, die irreversibel sind. Das kann man nicht einfach heile machen.

 

Kümmert das jemanden? Die SPD? – Nichts. Die CDU? – Nichts. Die Grünen? Erst recht Nichts.

Der Bund hat mit Zustimmung des Senats die Grundstücke verkauft. Und jetzt schert er sich einen Scheiß darum.

Die Bausenatoren hießen und heißen so

 

1999–2004: Peter Strieder, SPD
2004–2011: Ingeborg Junge-Reyer, SPD
2011–2014: Michael Müller, SPD
seit 2014: Andreas Geisel, SPD

 

 

Das Schloss — Stein für Stein gemauert wie im Barock

schloss-und-rote-ziegel-gemauert

Millionen von Mauersteinen werden verbaut. Alles mit der Hand ganz traditionell gemauert wie früher. 85 Prozent sind fertig.

Und dann?

Vielleicht kommt das Gerüst ab, damit man das ganze Schloss in Ziegel bewundern kann.

(Kostet mehr, dauert länger, wäre aber toll!!!)

Später werden die Ziegel nämlich verputzt, so wie es früher war und wie es im Schloss Charlottenburg ist-.

 

Alles zum Schloss findet man im Buch von Marc Metzger mit einem Vorwort von Wilhelm von Boddien, erschienen im Berlin Story Verlag

 

 

Bunkerführung — Luftkrieg — Was bei den Nazis nicht mehr klappte

alles-kaputt-02-bomber

 

Dieser Bomber sollte New York zerstören. Er konnte über den Ozean und zurück fliegen. Der Prototyp war fertig.

 

Die Amerikaner haben dieses Modell – wie auch die V 2 und andere Waffensysteme – mit in die USA genommen und ausgestellt.

 

According to Albert Speer’s book, Spandau: The Secret Diaries, Adolf Hitler was fascinated with the idea of New York City in flames. In 1937, Willy Messerschmitt hoped to win a lucrative contract by showing Hitler a prototype of the Messerschmitt Me 264 that was being designed to reach North America from Europe

 

Mehr über das Amerika Bomber Projekt …

 

 

Bunkerführung — seit wann gibt es eigentlich Luftkrieg

thaddeus-lowe-goes-aloft-aboard-the-balloon-intrepid-to-observe-confederate-activity-during-the-battle-of-fair-oaks-may-31-june-1-1862

 

31. Mai 1862 – ein Ballon steigt auf, um die Positionen der Konföderierten im amerikanischen Bürgerkrieg zu beobachten. Nordstaaten gegen Südstaaten (Sklaverei).

 

Im Korb sitzt Thaddeus Löwe. Es geht um die Schlacht von Seven Pines.

 

Kann man diese Aktion als Luftkrieg bezeichnen? Heute übernehmen Drohnen solche Aufklärungsflüge. Sie sind sicher Teil des Luftkriegs.

 

 

Sie war 17, er war 40 — demnächst im Bunker

sie-war-17-er-war-40_462Eva Braun und Adolf Hitler.

Demnächst im Berlin Story Bunker über das Ende des „Dritten Reichs“ im Führerbunker. Als sie sich kennenlernten, war sie 17 und er 40. Gemeinsamer Selbstmord 16 Jahre später.

 

Der Selbstmord Hitlers bedeutet das Ende des „Dritten Reichs“.

 

GERMANIA sollte bei den Volksgenossen das Gefühl der Größe ihrer Rasse geben. „Die gewaltigen gigantischen Zeugen unserer Gemeinschaft werden psychologisch die Bürger unseres Volkes mit einem unendlichen Selbstbewusstsein erfüllen, nämlich dem: Deutsche zu sein!“ – Hitler in einer Rede.

Es hat nicht geklappt mit Volksgemeinschaft und überlegener Rasse. Bunker statt Germania. 70 Millionen Tote. Der Zweite Weltkrieg ist bis heute der blutigste in der Geschichte der Menschheit. Er endete im Führerbunker.

 

 

Andreas Conrad (Tagesspiegel) über „Mein Gorilla hat ne Villa …“

zoo-buch_tagesspiegel_20160907Der Winter ist gerade in unvorstellbarer Ferne, da titelt der Tagesspiegel: „Ein Pelzmantel für das Gorillagirl“ : Gemeint ist hier eine der vielen Geschichten über den Zoo Berlin, die Gunnar und Magdalena Schupelius in ihrem neusten Kinderbuch „Mein Gorilla hat ne Villa … im Zoo! Die Geschichte des Berliner Zoos von 1844 bis heute“ erzählen.

Andreas Conrad hat das Buch gelesen und ist begeistert vom „generationsübergreifenden Vergnügen“ . Nicht Kindern ab 8 fänden hier „ein höchst amüsantes, bei allem Hang zum Sammeln von Kuriositäten der Zoogeschichte, von großer Tierliebe geprägtes Büchlein“ – noch dazu „hübsch illustriert von Zurab Sumbatze“.

Das im Berlin Story Verlag erschienene Buch gibt es jetzt im Buchhandlung und natürlich am Elefantentor. Eine englische Übersetzung folgt im Oktober.

 

Covergirl Cocotte:

Rumfummeln am Rucksack

Rumfummeln am Rucksack Berlin Story Souvenirs Unter den Linden. Hinten am Rucksack rumfummeln ist eine für die Schlage vor der Kasse typische Handbewegung.

An der Kasse steht Stella von der Universität Manchester, die einen Crash-Kurs in deutschen Dialekten macht.

Mauerfall — jetzt fängt das Berlin Story Museum mit dem Höhepunkt der Berliner Geschichte an

Mauer vor dem Museum und neue Tafel

Wie in Roman oder wie eine Biografie muss ein Museum nicht mit dem Anfang anfangen. Mit dem Höhepunkt zu beginnen, die schönste Szene herausgreifen, dass ist ein dramaturgischer Kunstgriff.

 

Jetzt beginnt das Berlin Story Museum mit dem Fall der Mauer.

 

Seit die Tafel hängt, bleiben die Besucher stehen und nehmen die Mauer richtig wahr.

 

Der Fall der Berliner Mauer ist das zentrale Ereignis der Berliner Geschichte – Freiheitswille pur.

 

Prinzessinnengruppe aus purem Gold

Alex Agwanjan mit der Prinzessinnengruppe in purem Gold
Exportweltmeister – da kann schon mal ein bisschen Luxus sein. Auf diese Prinzessinnengruppe ist reines Blattgold aufgetragen.

 

Also, wer seine Frau wirklich liebt, wer mal richtig Eindruck machen will, wer eine Tochter hat, die Luise oder Friederike heißt, wie die beiden Prinzessinnen, wer das momentan billige Geld weise anlegen möchte, ist mit 8.000 Euro dabei.

 

Die Prinzessinnengruppe wurde ursprünglich von Schadow (Quadriga auf dem Brandenburger Tor) geschaffen. Das Original aus Alabaster steht/stand in der Friedrichwerderschen Kirche. Die Kopie in Marmor in der Nationalgalerie auf der Museumsinsel. Das Original in gold sehen Sie hier.

 

Zu Lebzeiten der beiden Prinzessinnen kam das Doppelstandbild im Schloss auf den Boden. Dem Mann von Luise, Friedrich Wilhelm III., war das Kleidchen zu dünn. Da sah man ja alles. „Ist mir fatal!“