Making of — Erweiterung des Berlin Story Museums

 

Bunker, Bunkerzimmer 20160806_800

Bunkerausstellung, Aufbau, 20160805

Ausstellung, vorher, riesiges Paket

Handarbeit. Das Berlin Story Museum wird erweitert.

 

Die Stahlrohre stehen, nach und nach kommen die Ausstellungstafeln (rechts) in großen Paketen.

 

Die Ausstellung ist so konzipiert, dass das Erscheinungsbild des Bunkers nicht beeinträchtigt wird.

 

Ein Bunkerraum wird nachgebaut wie im Original.

 

 

 

Hin zum Geschichtsbunker

20160206 Bunkerführung Enno_800_rot
Im Herbst und Winter stehen bei uns einige Veränderungen an. In einer der fünf Etagen des Berlin Story Bunkers wird seit schaurige Unterhaltung geboten Genau so lange kann man dort aber auch am authentischen Ort Geschichte sehen, erleben und anfassen. Das kleine Bunkermuseum aus dem Jahr 1996 wurde 2014 durch das Berlin Story Museum ersetzt, die Bunkertouren wurden zu regelmäßigen und umfangreichen historischen Bunkertouren ausgebaut.

Aus unserer Erfahrung wissen wir, welches Interesse die Besucher am Bunker und seiner Geschichte haben. An einem solchen Ort wollen sie mehr über die Vergangenheit erfahren – die des Bunkers, der Menschen darin und der Politik und Gesellschaft zu der Zeit. Der Bunker wurde von den Nazis gebaut um die arisch-deutsche Bevölkerung vor den Ländern zu schützen, die man überfallen und mit Mördertruppen verwüstet hatte. Nach dem Krieg diente er vorübergehend als Nachtasyl, anschließen war er Teil der Senatsreserven, bis er schließlich zur Touristenattraktion wurde. Den Wandel Berlins hat er 75 Jahre lang immer wieder mitgemacht.

 

 

Bruderkuss — heute 40x in einem Laden

bruderkuss
Trump Johnson

„Und wohin geht die Karte?“ – „Zu seiner Mutter nach Angola.“ Nicht zu fassen.

 

Dimitri Vrobel, der Künstler, wundert sich immer wieder, wie diese beiden alten, furchtbaren, kommunistischen Säcke, also Breschnew und Honecker solch eine Karriere an der East Side Gallery machen konnten.

Allein in der Berlin Story Unter den Linden 10 wurden heute 40 solcher Postkarten verkauft.

 

Das Motiv macht sich selbständig. Trump und Johnson.

 

 

Der East Side Block aus dem Berlin Story Verlag …

 

East Side Gallery — mit allen Bilden und allen Künstlern im Portrait …

 

 

 

 

Hier fehlt ein philosophischer Text über Kommen und Vergehen …

wallstreet

.. oder vielleicht auch über die bevorstehenden Wahlen zum Abgeordnetenhaus in Berlin.

Noch ein Tipp: Wir befinden uns in der Wall Straße, der Wallstreet von Berlin.

 

 

 

Staus im Berlin Story Museum und in den Läden

Stau am Eingang, Schlangen

Voll in den Läden

Stadtmodel, umgezogen mit Eason_800

Ausstellung im Laden_462
Morgens kommen die Touris nicht aus den Betten, aber ab mittags überall Stau: im Museum und davor eine Schlange, in den Läden und auch die Berlin-Ausstellung Unter den Linden ist gut besucht (rechts).

 

In dem ganzen Trubel ist das Stadtmodel von Claude Möller, Berlin um 1900, wieder nach vorn gezogen.

 

 

 

 

 

Wer war denn eigentlich im Berlin Story Bunker?

Es gab viele Nachfragen, wer uns besucht hat. Hier ist dieErklärungBunker_Kongreßabgeordnete_US_Embassy_State_Department_01

Members of the House of Representatives (U.S. Congress)

Bob Goodlatte, Representative from State of Virginia and Chairman of the House Judiciary Committee

Louie Gohmert, Representative from State of Texas

Doug Collins, Representative from State of Georgia

Mike Bishop, Representative from State of Michigan

Richard Hudson, Representative from State of North Carolina

Scott Peters, Representative from State of California