Paul Spies, neuer Chef des Stadtmuseums — Empfang im Ephraimpalais

Paul Spies Empfang Ephraim PalaisPaul Spies, Wieland Giebel, pic Sandra Weller 462Am Vorabend seines ersten echten Arbeitstags lädt das Stadtmuseum Berlin zu einem Empfang für Paul Spies ein (oben).

Wieland Giebel vom Freundesverein des Museums begrüßt den neuen Chef (rechts).

Foto: Sandra Weller

NEU, Spies hat auch die anderen eingeladen, den Chef der Story of Berlin am Kudamm, Bernhard Schütte, und den Direktor des DDR-Museums, Robert Rückel sowie Journalisten, Sven Felix Kellerhoff von der „Welt“.

Vom Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums überreicht Vivian Kreft Wein vom Weingut Spies.

 

 

 

Bunkertour — Testlauf — ab Februar geht es los

Bunkertour01Bunkertour06 Bunkertour02 Bunkertour03 Bunkertour04 Bei der Bunkertour wird hier (oben) ein Film gezeigt, wie es draußen war, wie der Krieg nach Berlin zurück kam (rechts) und warum die Menschen in den Bunker drängten.

 

Die Bunkerführung dauert eine Stunde, beginnt vor dem Bunker, geht über zwei Etagen und zeigt in ursprünglichen Bunkerräumen, wie der Zweite Weltkrieg begann, verlief und wie die Menschen vor den Bomben in den Bunker flüchteten.

 

Die Bunkertouren finden ab Februar 2016 statt. Hier kann man buchen …

 

 

 

Bunkertour — nächste Expertentour Freitag 29.1. um 19 Uhr

Bunkerführung 20160125_Enno_01 Bunkerführung 20160125_Enno_02 Bunkerführung 20160125_Enno_03Führung durch die historischen Räume des Bunkers.

Enno Lenze zeigt, wie Teile des Bunkers in den Zustand von 1945 zurückgebaut wurden.

Die nächste kostenlose Bunkertour für bis zu 20 Teilnehmern am Freitag, dem 29. Januar 2016 um 19 Uhr (etwa eine Stunde) mit dem Bunkerexperten Wieland Giebel.

Anmeldung [email protected]

Kommentare heute:

C.J.: Bester Besuch einer kulturellen Einrichtung in den letzten Jahren! Die Führung bei einem unglaublich motivierten Führer absolviert und in kurzer Zeit hautnah viele Informationen über den Bunker, den Anhalter Bahnhof und vieles mehr bekommen. Absolut empfehlenswert!

J.R.: Super humorvolle Bunkertour mit einigen sehr interessanten Informationen zum Zweiten Weltkrieg und dem damit verbundenen Bunkerbau!

E.T.A Hoffmanns Berlin — Führung mit Michael Bienert

Bienert20160124 bienert20160124_02

 

Michael Bienert führt heute wieder auf den Spuren von E.T.A. Hoffmann durch die Mitte Berlins. Treffpunkt ist die Buchhandlung Berlin Story.

 

E.T.A. Hoffmann Berlin, nächste Führung am 14. Februar 2016 um 10 Uhr von der Buchhandlung Berlin Story Unter den Linden 40 aus.

 

Mehr über Michael Bienert, E.T.A. Hoffmann und die nächste Führung ….

 

Fotos: Denis Mäder

 

 

 

Der Bunker im Schnee

Der Bunker im Neuschnee

bunker_klein

eisplanet

Geschichte umgeschrieben

Berlin Geschichte 01 Berlin Geschichte 02Jetzt geht die Geschichte Berlins bis heute. Ein Bestseller des Berlin Story Verlags erscheint gerade aktualisiert – Berlin Geschichte. Das Buch gibt es in neun Sprachen.

 

Das Berlin Story Museum reicht ebenso wie das Amsterdam Museum nicht so richtig bis in Heute. Darüber sprachen die Museumsleiter. Im Buch etwas zu ändern ist einfach. Das Berlin Story Museum kommt im Laufe dieses Jahres dran.

 

Was kennzeichnet Berlin heute? Das Tempelhofer Feld = Freiheitswille. Der Mauerpark = Tatkraft und Leidenschaft. Der Späti = Hier hat jeder seine Chance. Das sind die Leitmotive des Berlin Story Museums und des Buchs Berlin Geschichte.

 

 

 

Hitler ausverkauft

ScreenshotKAS SFK MKScreenShot von der Videowand der Konrad-Adenauer-Stiftung im Tiergarten.

Der große Saal ist so voll, dass der Vortrag von und die anschließende Diskussion mit Sven Felix Kellerhof über sein Buch „Mein Kampf – die Karriere eines deutschen Buchs“ in einen weiteren Saal übertragen werden.

 

Zwei Konstanten ziehen sich durch Hitlers Buch und sein Leben: Der pathologische Judenhass seit September 1919 und die Eroberung des Lebensraums im Osten.

 

 

 

WELT-Ballon und WELT-Redaktion

Welt Redaktion und Welt BallonDer Ballon der Welt links und die Redaktion der Welt rechts. Die in der Chefetage des Springer-Hochhauses freuen sie sich immer, wenn der Ballon aufsteigt.

 

Einer aus der Redaktion der Welt, Sven Felix Kellerhoff, stellt heute um 19 Uhr sein Buch „Mein Kampf – Die Karriere eines deutschen Buchs“ in der Konrad Adenauer Stiftung vor.

 

Das Buch ist in der Buchhandlung Berlin Story Unter den Linden erhältlich.

 

 

 

 

Reichsluftfahrtministerium — Haus der Ministerien — Treuhand — Finanzministerium

ReichsluftfahrtministeriumIm Reigen des Berliner Gebäuderecyclings kommt diesem enorm großem Gebäude des Architekten Ernst Sagebiel in der Wilhelmstraße eine besondere Bedeutung zu.

 

Es wandelte sich vom Reichsluftfahrtministerium während der Nazi-Zeit zum Haus der Ministerien zu DDR-Zeit. Dort marschierten am 17. Juni 1953 die streikenden Arbeiter auf. Dort rollten russische Panzer an und schlugen den Volksaufstand nieder.

 

Nach dem Fall der Mauer war die Treuhand in diesem Gebäude. Ihre Aufgabe bestand in der Privatisierung der Betriebe der untergegangenen DDR.

 

Heute ist dort das Finanzministerium der Bundesrepublik Deutschland.

 

 

 

Filmlandschaft Berlin – Andruck in der Druckerei Beltz Bad Langensalza

Filmlandschaft, Nadin Wildt, Andruck, Beltz 00 Filmlandschaft, Nadin Wildt, Andruck, Beltz Filmlandschaft, Nadin Wildt, Andruck, Beltz03 Filmlandschaft, Nadin Wildt, Andruck, Beltz04Am Monitor war alles ok. Auch das Farbkontrollprogramm zeigt sich zufrieden. Sieht alles echt super aus.

 

Und jetzt – wie kommt man eigentlich mit Frau Grimm (rechts, mit Brille) nach Bad Langensalza?

 

Dann steht man dort mit den Druckern an der Maschine und bibbert. Was kommt da jetzt raus? Hat es Ähnlichkeit mit den Bildern, die im Verlag am Monitor zu sehen waren?

 

Sind die Farben satt? Ist die Tiefe da?

 

Nadin Wildt hält die Bogen ihres Buchs „Filmlandschaft Berlin“ in Händen und ist äußerst zufrieden. Mit Norman Bösch (unten Mitte) war sie zum Andruck.