Volksbildungsanstalt Berlin Story

Germany1945

Germany occupation AreasDeutschland in den Grenzen von 1945 und in den Grenzen von 1937. Diese Karte zieht immer wieder viele Menschen an.

 

Die Karte ist in der Berlin Story für 7,50 Euro zu erhalten.

 

 

 

„Gleisdreieck“ in Deutschlandradio — Lebensgefühl West-Berlin — super Sendung

Gleisdreieck in Deutschandradio KulturThomas Jaedicke stellt eine halbe Stunde lang die Grafische Erzählung „Gleisdreieck“ von Jörg Ulbert und Jörg Mailliet aus dem Berlin Story Verlag vor – toller Text, super Musik!

Lebensgefühl West-Berlin, Gleisdreieck, Berlin in den 80er Jahren, super Musik, Interview mit Jörg Ulbert, hier geht es zur Sendung …

 

Der Text der Sendung zum Lesen und Bilder gucken …

 

… Ein geschütztes Reservat für Lebenskünstler

Platz zum Experimentieren gab es genug. West-Berlin, der große Abenteuerspielplatz. Gleisdreieck zeigt viele Orte, an denen diese eigenartige Weite in der eingeschlossen Stadt spürbar war. Verfallene, postindustrielle Brachen so wie die Gegend um das Gleisdreieck. Oder das weitläufige Areal am Westhafen, der riesige Tiergarten. Schauplätze im Kontrast zu den engen Arbeitervierteln in Kreuzberg oder am Wedding.

Ulbert: „Die Stadt ist mir in Erinnerung als groß. Das ist das Einzige, woran ich mich wirklich erinnern kann. Ich hab immer wieder Viertel oder Straßen gesehen, die mir vorher nie untergekommen waren.“

Die Mauerkinder Ulbert und Mailliet haben in Gleisdreieck immer auch die Orte, an denen man diese eigenartige Westberliner Weite fand, im Blick. Das Offene, Unverstellte, Großzügige. Eine ganzseitige Zeichnung zeigt den prachtvollen Kaiserdamm, Blickrichtung hinunter zur Siegessäule. Ein heißer Sommertag und trotz der vielen Autos, die die vielspurige Straße verstopfen, spürt man diese eigenartige Westberliner Offenheit …

 

 

 

Panoramafotos vom Berlin Story Museum

Panoramafotos Museum

Für Fußlahme, die es noch nicht in den Bunker geschafft haben und für alle, die zu weit weg sind – hier kommen die ersten Panoramafotos vom Berlin Story Museum und vom Bunker. Klicken, laden, navigieren.
Die Aufgabe dazu: Suche die Füße des Fotografen.

Hier geht es zu den Panoramafotos aus dem Berlin Story Museum und dem Bunker …

 

 

 

Berlin 1945/46 — Fotografien von Cecil F.S. Newman — Märkisches Museum

Stadtmuseum_Newman01
Stadtmuseum_Newman02
Stadtmuseum_Newman03
Stadtmuseum_Newman04
Stadtmuseum_Newman05

Wieder ist der Hof des Märkischen Museums voller Menschen.

 

Es geht heute um die Eröffnung der Ausstellung von Fotografien von Cecil F.S. Newman.

Er kam nach dem Zweiten Weltkrieg mit den britischen Pioniertruppen nach Berlin. Geboren wurde Newman 1914 im protestantischen Lisburn in Nordirland.

 

150 Fotos – das ist eine ganze Menge. Einiges meint man zu kennen. Das liegt daran, dass die Fotografen von den gleichen Straßenzügen angezogen wurden.

Seine Aufnahmen von Trümmerfrauen sind außergewöhnlich.

 

Dass Newman so viele Porträts gemacht hat, ist für uns heute ein großer Gewinn.

Bis 25. Oktober 2015, Eintritt 5 Euro

 

Mehr zu Ausstellung der Fotografien von Cecil F.S. Newman im Märkischen Museum ….

 

 

Matthias Wulff in der WELT und Berliner Morgenpost über die Ausstellung ….

 

 

 

Hochzeitspaar vor der Berlin Story

Brautpaar vor Berlin Story

Sehr vernünftig, erst mal ein Eis holen. Ganz schön schwül heute. Und auf dem Hochzeitsfest wird es heiß her gehen.
Keinen Ahnung, warum jetzt dauernd Brautpaare auftauchen und Romantik verbreiten.

 

 

 

Check Point Charlie — das echte Schild

Checkpoint Charlie echtes Schild05

100 Euro? — Nee, geht nicht
200 Euro? — Nee, gehört uns nicht.
300 Euro? — Nee, das ist echt, das war hier innen in einem Haus
500 Euro? — Nee, wir müssen das ausliefern.

 

 

 

Traumhochzeit auf dem Gendarmenmarkt

Gendarmenmarkt Hochzeit Totale
Gendarmenmarkt Hochzeit Fotos checken

Mit der Stretch-Limo auf den Gendarmenmarkt, eine Runde mit Fotografen drehen und dann erst mal checken, ob die Fotos echt cool sind …

 

 

 

Ricardo in Berlin

Ricardo 20150715 mit Egon, Maria und Frau m Heinrich Heine PlatzRicardo links mit Havanna_462

„Ricardo (Mitte): „Das Berlin Story Tagebuch lese ich jeden Tag in Bogota„.

 

Ricardo macht mit Frau Juliane, Sohn Emil und Cousine Maria Urlaub in Berlin.

 

Sie sind gerade mit den Rädern auf dem Weg zur East Side Gallery.

 

Jetzt leben sie in Kolumbien, wollen aber im nächsten Jahr wieder nach Deutschland kommen. Ricardo hat lange in der Berlin Story gearbeitet.

 

Vor Frau und Kind und im Kreis der Mitarbeiter bei einer sommerlichen Berlin-Story-Grillparty sah das mit einer fetten Havanna vor einigen Jahren so aus (Ricardo links) …

 

 

 

Bethlehemkirche Erinnerung bleibt

BethlehemkircheDer Bezirk Mitte hat jetzt zugestimmt, dass die Erinnerung die Bethlehemkirche in der Nähe des Checkpoint Charlie in der Mauerstraße bleiben kann.

Die Kirche erinnert an frühe Toleranz in Berlin gegenüber Andersgläubigen. Die Installation ist ein Symbol für Weltoffenheit.

Dafür hatten sich eingesetzt der Bürgermeister von Mitte, Dr. Christian Hanke, der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, der Kulturstaatsekretär André Schmitz. Man könnte auch nochmal Michael Müller zitieren. Michael Müller lobt die aktiven Bürger, die sagen: „Ich will für diese Stadt etwas tun! Wir zeigen nicht auf andere, wir nehmen es selbst in die Hand.“ Ein Lob der engagierten, aktiven Bürgergesellschaft, die sich von alleine einbringt.

 

In diesem Blog habe ich ausführlich (in 16 Beiträgen) über die Ereignisse um die Bethlehemkirche berichtet.

 

Elf Berliner Geschichtsvereine hatten sich auf unsere Initiative für den Erhalt der Installation eingesetzt.

Guides Berlin im Berlin Story Bunker

Enno und BBF01

Enno und BBF02

Enno und BBF03

Enno Lenze führt Guides Berlin, das Bündnis Berliner Stadtführer, durch das Berlin Story Museum und den Bunker.

 

Guides Berlin ist eine neue Gruppe von Stadtführern, die schon seit vielen Jahren unterwegs sind. Sie qualifizieren sich ständig.

 

While books hold great wisdom, the best way to expand our knowledge is to visit new places and explore them together. To further this goal, the BBS will offer one continuing education opportunity per month. These opportunities will include visits and guided tours of intriguing places …