Die Schönheit der Baustellen

Schönheit der Baustellen

Die Schönheit der Baustellen

Wenn es an etwas in Berlin nicht mangelt, dann sind es Baustellengroße Baustellen, kleine Baustellen, laute Baustellen, feuchte Baustellen, nervige Baustellen, ewige Baustellen… usw., usf. Für jeden ist etwas dabei. Bei all dem Gemeckere übersehen wir oft, dass Baustellen eine ganz eigene und bunte Schönheit besitzen. Den Schnappschuss habe ich über ein Baugerüst gemacht und bin von dem Ergebnis durchaus angetan. Horizontale und Vertikale Linien führen das Auge und begrenzen das Bild. Die Fortführung der Linien, die von den Pfeilern ausgehen, durchbrechen die Harmonie der Statik und verweisen auf die Zukunft des entstehenden Gebäudes. Alles strebt am Ende nach oben und wird beäugt von den unzähligen Augen des Gebäudes dahinter. Aber nicht nur die Linien, auch die vielen Farben unterstreichen die Spannung, die von der Fotografie ausgeht.

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, der erkennt auch noch im Ärgernis das Schöne und erfreut sich an der Welt. In diesem Sinne freue ich mich auf Kommentare. Einen schönen Nachmittag und viel Spaß beim Entdecken.

 

Günstiger als Amazon: Alle Bücher für 40%

Books from Overstock.com  Children s Books  Cookbooks  Audio Books  Fiction Books  and more.Es hält sich hartnäckig das Gerücht, die Buchpreisbindung wäre ein Mittel um beliebige Preise für Bücher nehmen zu können – als habe der Leser keine Auswahl zwischen den tausenden Verlagen alleine in Deutschland. Ebenfalls würde eine Abschaffung der Buchpreisbindung keinen Einfluss auf den Markt und die Verlage haben.

Wie viel ein Verlag an einem Titel verdient habe ich bereits vor Längerem vorgerechnet. Dabei sollte man bedenken, dass der Überschuss nicht direkt auf das Privatkonto des Verlegers geht sondern auch Bücher kompensieren muss, die nicht so gut liefen, und in den Ausbau des Verlags investiert werden. Dass die Buchpreisbindung wichtig ist, habe ich auch vor Längerem erklärt, dazu mal ein Beispiel aus der Video-Welt ergänzt.

In den USA gibt es keine Buchpreisbindung und dort herrscht ein wüster Preiskampf. Bei Amazon bekommt man die Bücher etwa zu 50% des Listenpreises. Wie das Börsenblatt berichtet, geht Overstock noch 10%-Punkte drunter. Man zahlt also nur noch 40% des Listenpreises für ein verlagsneues Buch. Bei einer klassischen Rechnung für deutsche Verlage wäre man damit sofort insolvent – oder man müsste Mondpreise aufrufen, damit man von 40% davon leben kann. Diese „Geiz ist geil“ Mentalität wird sich vermutlich noch einige Zeit fortsetzen. Dadurch nimmt die Zahl der Verlage in den USA weiter ab und es entsteht auf lange Sicht die Monokultur, die wir durch die Buchpreisbindung verhindern.

Verlage produzieren weniger Bücher

Sachgruppen BücherHolger Heimann berichtet im aktuellen Börsenblatt des Deutschen Buchhandels darüber, dass die deutschen Verlage im Jahr 2012 weniger Bücher hergestellt haben  – und zwar so wenig, wie zuletzt vor sieben Jahren. Es waren 2012 etwa 91.100 Bücher.

Die Bücher des Berlin Story Verlags gehören hier zur größten Kategorie, nämlich „Übrige Sachgebiete“. Berlin Geschichte und Berlin heute und nahezu alles andere, was im Berlin Story Verlag erscheint, sind Sachbücher.

Die Anzahl neuer Titel deutscher Verlage verringerte sich von 2011 auf 2012 um 5,4 Prozent. Die Manager der großen Verlag wie Random House (Bertelsmann) und S. Fischer sagen, es liege am allgemein geänderten Medienverhalten, nicht an der geringer werdenden Verkaufsfläche für Bücher (also an den Thalia und Hugedubel-Filialen, die dicht machen oder kleiner werden). Im Jahr 2011 erschienen 42 Prozent der Titel auch elektronisch, 2012 waren es bereits 54 Prozent.

Im Berlin Story Verlag erscheinen die Titel als Ebooks, bei denen das sinnvoll erscheint. Fotobänder kommen nicht elektronisch heraus.

Ich meine (und die Experten sagen), der Verkauf der Berliner Morgenpost an die WAZ-Gruppe geht auf gleiche Ursachen zurück, verändertes Medienverhalten.

Der Berlin Story Verlag konnte durch zielgenaue Titelproduktion und eine systematische Ausweitung der Vertriebskanäle den Umsatz von 2011 auf 2012 deutlich zweistellig steigern.

 

 

 

 

 

Tränenpalast bei Ch. Links – demnächst

Patricia

Bahnhof der Tränen_320Patricia Bohnstedt (auf dem Foto als Königin Luise, die Königin der Herzen) vom Vertrieb des Ch. Links Verlags weist uns auf das neue Buch von Philipp Springer hin, das er zusammen mit Mike Lukasch am 26. August 2013 um 19 Uhr in der Moderation von Verleger Christoph Links vorstellt.

Der Eintritt ist frei.

Im Buch geht es um die tragische Geschichte des Bahnhofs, des Tränenpalasts und vor allem der Menschen im Osten und im Westen.

Das Buch hat etwas Verspätung, ist aber immer noch deutlich schneller als das Buch zum gleichen Thema aus dem Berlin Story Verlag, das zwar in Vorbereitung, aber noch nicht einmal angekündigt ist.

Im Berlin Story Verlag gibt es von Harald Neckelmann „Friedrichstraße Berlin – zu Beginn des 20. Jahrhunderts. „

 

 

 

BVG Information zur U 5

BVG_Info_U5Die BVG informiert im Drachenhaus des Hotels Westin Grand die Anrainer über den weiteren Verlauf der Arbeiten an der U 5, die vom Hauptbahnhof über das Brandenburger Tor zum Alex und weiter Richtung Tiergarten führt.

Die U 6 in der Friedrichstraße soll ab dem 17. November 2013 wieder durchfahren, die Fahrgäste müssen dann nicht mehr eine Station laufen. Es sieht auch alles so aus, als würde da klappen, da der Bahnhofsbereich ist weitgehend fertig. Das sieht man von oben und wenn man vom Bahnhof Französische Straße zu den Linden guckt.

Die Baustelle sei insgesamt im Zeitplan. Die Tunnelbohrmaschine habe 80 Meter geschafft. Die Silos vor der Berlin Story, in denen der Sand gewaschen wurde, werden gerade abgebaut. Das ist für uns die beste Nachricht, dann staubt es nicht mehr so extrem.

 

 

Tucholsky in Berlin ist TOP-Seller

Tucho_CoverDas von Nele Lenze herausgegebene Buch mit den gesammelten Feuilletons von Kurt Tucholsky ist im abgelaufenen Quartal absoluter Spitzenreiter unter den meist verkauften E-books des Berlin Story Verlags.

Mehr über Tucholsky in Berlin und wie man den Titel auf Papier und als E-book bestellen kann …

Michael Bienert stellt Haselhorst vor

Michael_Bienert_Haselhorst

Michael Bienert führt durch Haselhorst.
Sein Buch dazu erscheint im Berlin Story Verlag – mehr zum Buch Haselhorst von Michael Bienert auf der Verlagsseite …