Montag, 31. August 2009

Historiale, von Hocke aus fotografiert

… Sie werden sich erinnern, daß wir am Samstagabend nach dem Zapfenstreich miteinander sprachen. Wir waren dann auch am Sonntag noch da und ich hatte das Vergnügen, mit Kaiserin Auguste Victoria Tee zu trinken und das Familienalbum durchzugehen. Danach sind wir von Berlin nach Frankfurt/a.M. zurückgefahren.
Ich war das erste Mal bei der Historiale dabei, auf die ich am Wochenende zuvor, als ich zur Leichtathletikweltmeisterschaft IAAF in Berlin war, durch einen Zeitungsartikel aufmerksam wurde. Ich beschloss deshalb, am nächsten Wochenende wieder nach Berlin zu kommen. Und ich habe es nicht bereut. Ehrlich gesagt, ich war sehr beeindruckt und habe sehr vieles auch an Hintergrundinformation mitgenommen, was mir durchaus auch die ein oder andere bedeutsame Änderung der historishcen Sichtweise gegeben hat. Von den Personen und deren Charkterisierung war ich insbesondere von Kaiserin Augste Viktoria und auch von Bismarck beeindruckt; darüber hinaus auch von Wilhelm II. Wirklich großartig …“
Dr. Alfons Sagenmüller, Mörfelden

Durch unsere Volksbefragung bei den Vorstellungen im Berlin Story Salon wissen wir jetzt genauer, woher die Besucher kommen. Zum Trio Ohrenschmalz kamen sie von A bis Z, nämlich aus Ahlen, Hannover, Mittwalde, Baiersdorf, Troisdorf, Münsterwald, Emsdetten, Recklinghausen, Norwegen und Zossen.

Sonntag, 30. August 2009

Historiale Kaiserzeit 2009 in der Tagesschau2
Die Historiale in der Tagesschau.
Historiale Kaiserzeit 2009 in der Tagesschau1
Die Tagesschau am 28. August 2009, der erste Filmbeitrag in der Haupttagesschau um 20 Uhr beginnt mit der Historiale.
Historiale Kaiserzeit 2009 in der Tagesschau3
Tagesschau. Wir waren aber ebenso in HEUTE beim ZDF, bereits um 17 Uhr, sowie in der Abendschau von rbb und, wie bereits zuvor gemeldete und verlinkt, ausführlich in zibb des rbb.
30er sitzend
Die 30er unter dem Regiment von Dr. Frank Morgenthal (im Tagesschau-Bild eins weiter oben), der eine Allgemeinmedizinische Praxis in Saarbrücken hat, später auf der Historiale.

Antje und Samuel
Antje und Samuel auf dem Stand der Berlin Story. Nur durch die Hilfe von sehr vielen Mitarbeitern der Berlin Story war dieses prächtige Geschichtsfestival möglich.
Norman und Anina
Norman Bösch, Grafiker und Hersteller des Berlin Story Verlags, hier als Dr. Kleiner, der sich um die Bekämpfung der Schlafkrankheit in Ostafrika kümmert. Links auf der Bühne Anina Falasca mit Kaiserin Auguste Viktoria. Anina hat ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Historiale gemacht. Dieser Tag ist Höhepunkt und Abschluß
Stephan Becker im Gespraech mit Kaiser Friedrich III
Stephan Becker im Gespräch mit Vicky, der Tochter der englischen Königin, sowie seiner Majestät Kaiser Friedrich III., dem 99-Tage-Kaiser. Mitarbeiter der Berlin Story bereiteten historische Interviews vor und befragten die Geschichtsdarsteller auf der Bühne.
WII und Johannes
Johannes Großer (rechts), Projektleiter der Historiale, 21 Jahre alt, befragt Kaiser Wilhelm II.
Unter dem Kostüm verbirgt sich Jan Eberhardt (39), der sich viele Jahre hindurch mit Kaiser Wilhelm II. beschäftigt hat. Präzise und begründet durch genaues Quellenstudium seiner Briefe und der diplomatischen Depeschen wurde in der Präsentation herausgearbeitet, wie Kaiser Wilhelm II. versucht hat, den Ausbruch des Ersten Weltkiegs zu verhindern. Das war für viele Besucher neu. Jan Eberhardt haben wir durch das Kaiser-Casting im Berlin Story Salon kennengelernt, auf das Rainer L. Hein in der Berliner Morgenpost ausführlich hinwies.

Uniformvorstellung
Uniformvorstellung und Modenschau, beide erfreuen sich außerordentlicher Beliebtheit und werden fröhlich, witzig und lehrreich dargeboten.
Mehr über die Geschichtsdarsteller und ihre Vereinigungen erfahren Sie hier …
Christoph Berndt haelt auf der Buehne um die Hand von Kerstin Hedtke an
Christoph Berndt hält auf der Bühne um die Hand von Kerstin Hedtke an. In echt. Kerstin stellt Prinzessin Luise v. Preußen dar, Tochter von Wilhelm I. Christoph ist vom Garde-Fuß-Artillerie-Regiment der Festung Spandau. Sie kennen sich aus der Reenactor/Geschichtsdarsteller-Szene.

Diebstahl 1
Diebstahl !!!
Diebstahl2
Eisfeld Spielmannszug
Spielmannszug Eisfeld unter Mike Donner, vorn.
Feuerwehr1
Löschübung der freiwilligen Feuerwehr Eisfeld.
Fragestunde
Fragestunde.
FragestundeKaiser
Fragestunde, Kaiser Wilhelm II. wird überall befragt. Geschichte live. Den anderen Geschichtsdarstellen ergeht es ebenso.
Minna Cauer
Minna Cauer, die Frauenrechtlerin, in Publikum.
Majestaeten
Kaiser Franz-Josph I. von Österreich-Ungarn in der Mitte mit grünem Kopfschmuck. Darunter verbirgt sich der Waliser Llywelyn ab Eleri. Unter den Linden verneigten sich Japaner tief und immer wieder vor dem Kaiser, als die Kutschen der Majestäten vom Brandenburger Tor zum Nikolaiviertel Unter den Linden unterwegs waren. Das kam so: Der Kaiser sprach sie japanisch an, als sie ihn fotografierten. Er ist Japanologe, hat fünf Jahre in Japan gelebt. Jetzt lebt er in Hamburg und ist Software-Entwickler für Adobe (Photoshop, Premiere)
Mehr über die historischen Persönlichkeiten auf der Historiale finden Sie hier …

WII Sonntag 17 Uhr
Sonntag um 17 Uhr ist das Nikolaiviertel noch voll. Kaiser Wilhelm II., befagt von Johannes Großer in blauer Uniform.
Hupfdohlen
Sonntag um 18 Uhr ist das Nikolaiviertel noch voll. Auf der Bühne die Salonlöwen und Hupfdohlen aus Bad Bevensen.

Samstag, 29. August 2009

Sensationell Rosa Luxemburg und Kaiser Wilhelm II. vor dem Roten RathausRosa Luxemburg und Kaiser Wilhelm II. vor dem Roten Rathaus.

Historiale Kaiserzeit, Zille im August 2009 im Nikolaiviertel6

Historiale Kaiserzeit, Zille im August 2009 im Nikolaiviertel7

Historiale Kaiserzeit, Zille im August 2009 im Nikolaiviertel8

Historiale Kaiserzeit, Zille im August 2009 im Nikolaiviertel1

Historiale Kaiserzeit, Zille im August 2009 im Nikolaiviertel Bernd

Historiale Kaiserzeit, Zille im August 2009 im Nikolaiviertel5

1
Wilhelm II., Friedrich II. Bismarck, Wilhelm I.

2
Uniformschau mit Erklärungen

3

4

5

6
Modeschau mit Erklärungen

8
Der Großer Zapfenstreiche mit Spielmannszug und allen Truppenteilen wird von den Majestäten abgenommen.

n

models

Sonnabend, 29. August 2009

In Zibb, dem Magazin des rbb, berichtet Conny Jokisch mit Reporter Roman Garthoff ausführlich über die Historilae, die Kaiser am Brandenburger Tor und das Nikolaiviertel. Das besonders eindrucksvolle Video kann man (von jetzt an zwei Wochen) ansehen, rechts oben anklicken.

Tagesspiegel
Tagesspiegel heute

Uwe Aulich in der Berliner Zeitung hute
Uwe Aulich in der Berliner Zeitung heute

Berliner Morgenpost
Berliner Morgenpost

Pferdesturz

Über einen Unfall vor dem Roten Rathaus berichtet die Bild-Zeitung. Ein Reiter stürzte rückwärts vom Pferd und kam ins Krankenhaus. Es geht ihm besser, er möchte gern mit den anderen nach Hause.

Neues Deutschland ueber Historiale
Das Neue Deutschland berichtete bereits am Montan ausführlich über die Historiale.

Freitag, 28. August 2009

Tagespiegel
Carl-Friedrich Höck berichtet heute im Tagesspiegel ganz ausführlich über die Historiale.
Lesen Sie den gesamten Artikel von Carl-Friedrich Höck im Tagesspiegel …

Donnerstag, 27. August 2009

Dr. Ursula Bitzegeio von der Friedrich Ebert S
</p>
</div><footer class=

Mittwoch, 26. August 2009

Die Wasserminna mit Chanson-Nette im Berlin Story Salon, Premiere
Jeanette Urzendowsky, „Chanson-Nette“, bei der Premiere von Die Wasserminna von Zirkus Busch. Die Lebensgeschichte einer Berliner Artistin und Künstlerin, die sich von der Göre zum Star des Zirkus Busch hocharbeitete. Anrührend, ermutigend, drastisch in Berliner Dialekt und mit Berliner Schnauze, wie wir sie heute kaum noch finden. Die nächsten Vorstellungen dieses Stücks nach dem Roman von Paula Busch am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. August.

Kinderkanal in der Berlin Story
Ben Blümel (mit Mikro) fragt Buchhändler Martin Durek für den Kinderkanal, ob die Mauersteine echt sind und woher sie kommen. Die Sendung läuft am 22. September um 20.15 Uhr.

bienert eroeffnet ersten historiale kongress
Michael Bienert eröffnet den ersten Historiale-Kongreß.
„Die repräsentative Kulturlandschaft heute ist von den Leistungen der Kaiserzeit geprägt.“ Bienert zeigt, wie die gesellschaftlichen Widersprüche der Kaiserzeit in den Bauten manifest werden, in schönen Wohnsiedlungen, anspruchvollen Gewerbehöfen, lichten Industrieanlagen, aber auch engen Hinterhöfen.

gelieu
Claudia von Geli

Dienstag, 25. August 2009

Historiale besprechung
Historiale Besprechung. Justus, Anina, Karolin, Fabian, Johannes, Maria, Richard. Im Endspurt.
Aus dem Historiale-Blog:
Julia Penetti und ihre Kollegen von der Verkehrslenkung Berlin sowie vom Bezirksamt Mitte machen es möglich. Unkompliziert, einfach und gut beraten – ganz anders als die Gerüchte, die man über Ämter kennt. Ebenso war es beim Straßen- und Grünflächenamt mit Frau Sabrina Löser die uns schon zum wiederholten Male beraten und den Markt im Nikolaiviertel genehmigt hat. Nur durch die herzliche Unterstützung der Stadt Berlin, die auf dieser Ebene besonders stark ist, kann die Historiale funktionieren, wie sie funktionier.
25.08.2009, johannes
Galerie Besprechung
Galerie Besprechung (Marketing, Vertrieb, Verlag, Museum) Samuel, Maureen, Stephanie, Alexandra, Patricia, Norman und C

Montag, 24. August 2009

Im Berliner Fenster, der U-Bahn-Werbung der BVG, beginnt die Werbung für die Historiale.

Eroeffnung der Historiale 2009 im Berlin Story Salon
Eröffnung der Historiale 2009 im Berlin Story Salon. Mehr als 60 Besucher sehen den Film Majestät brauchen Sonne von Peter Schamoni über Kaiser Wilhelm II.

Ausführlich lädt das Jugendnetz Berlin zur Historiale ein.

Carl-Friedrich Höck berichtet heute im Tagesspiegel über die Historiale, die heute beginnt.
„… Außerdem werden im Kaiserkino in den Kaiserhöfen Unter den Linden am Montag- und Dienstagabend Filme gezeigt wie Heinrich Manns „Der Untertan“ oder „Majestät brauchen Sonne“ mit Originalaufnahmen von Wilhelm II. Und im Salontheater von Berlin-Story Unter den Linden 26 kehrt ein Berliner Original auf die Bühne zurück: die Wasserminna vom Zirkus Busch. „Mut und Schnauze“ heißt das musikalische Theaterstück über Berlins populärste Artistin der Kaiserzeit. Erstmals findet in diesem Jahr auch ein Historiale-Kongress im „Berlin-Story-Salon“ statt. Dort halten Experten Vorträge zur Politik und Gesellschaft um 1900 …“
Lesen Sie den vollständigen Beitrag von Carl-Friedrich Höck im Tagesspiegel …

Peter Holan berichtet heute in der Berliner Zeitung „Jugend und Schule“ über die Historiale. „… Das Thema Kaiserzeit ist für zahlreiche Altersgenossen ein besserer Schlafgarant als verschreibungspflichtige Tabletten. Doch zugegeben, die Historiale klingt vielversprechend. So gibt es etwa Talkrunden mit Menschen, die es eigentlich gar nicht mehr gibt: Heinrich Zille, etliche Kaiser oder Otto von Bismarck stehen im Interview Rede und Antwort. Dargestellt werden sie von über 300 Geschichtsdarstellern, die extra nach Berlin kommen, um dem Volk die historischen Persönlichkeiten auf moderne Weise nahe zu bringen. So hat man etwa auf dem historischen Markt im Nikolaiviertel die Gelegenheit, mit preußischen Soldaten zu plaudern …“
Lesen Sie den vollständigen Beitrag von Peter Holan in der Berliner Zeitung …

Neues Deutschland

Andreas Heinz berichtet heute im Neuen Deutschland ausführlich über die Historiale.
Des Kaisers neues Kölln —
Ab heute mit der Historiale die Zeit zwischen 1871 und 1918 miterleben.

„…

Sonntag, 23. August 2009

2000 Jahre deutsche Geschichte an einem Abend, Begeisterung
2000 Jahre deutsche Geschichte an einem Abend begeisterte die Besucher. Unter Niewo spielt wieder Fr/Sa/So 4., 5. 6. September um 20 Uhr.

Fritz, Bronze,heute NEU

Friedrich der Grosse, Bronze, 40 Zentimeter hoch. Ein sehr schönes Stück, ziemlich schwer, im Jahr 1981 von der Gipsformerei angefertigt. Dieser Fritz ist zu haben für 2.500 Euro.

Einfach schön, das Kulturmagazin des rbb, berichtete heute mittags über die Historiale.

Marathon der Damen
Marathon der Damen. Wir freuen uns, daß die Linden sich großer Beliebtheit erfreuen, daß man hier so gut und so unglaublich schnell laufen kann …
Mery und Kinder
… die Straße ist den ganzen Tag über ruhig, friedlich. Man könnte sagen, es dürfte gern etwas mehr los sein. Von morgens bis abends ist alles dicht, obwohl der Marathon nach drei Stunden vorüber ist.