20. April – „Führergeburtstag“ – Buchbesprechung

Führergeburtstag_Cover_432
Antonia Kleikamp bespricht in der WELT ausführlich das Buch von Armin Fuhrer aus dem Berlin Story Verlag „Führergeburtstag“ – Die perfide Propaganda des NS-Systems mit dem 20. April.

Hitler war 1937 auf dem Höhepunkt seiner Beliebtheit in Deutschland und Europa. Die Leibstandarte Hitlers brachte ein Ständchen, der Papst ließ gratulieren, Hunderttausende Berliner drängten sich auf den Straßen.

Josef Goebbels hatte den Geburtstag inszeniert. Die Wehrmacht, die Aufrüstung stand im Mittelpunkt der fünf Stunden dauernden Parade.

Diplomaten und Journalisten sollten zu Hause berichten, welche Kampfkraft Deutschland wieder hatte.

Armin Fuhrer schildert auch die allmähliche Entstehung des „höchsten Feiertags“ der Nationalsozialisten und die weiteren Geburtstage bis zum letzte im Bunker, wenige Tage vor dem Selbstmord Hitlers.

Antonia Kleikamp – 600 Panzer zu Hitlers 50. Geburtstag – Buchbesprechung in der WELT …

Mehr zum Buch Führergeburtstag auf der Seite des Berlin Story Verlags  …

Das Buch ist erhältlich in der Berlin Story Unter den Linden, im gesamten Buchhandel und im Webshop des Berlin Story Verlags …

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar