2-in-1-Stadtplan: Berlin im Nationalsozialismus und im Kalten Krieg

Heute wurde ein Produkt geliefert, auf das wir besonders stolz sind: Zum ersten Mal vermitteln wir Berliner Geschichte nicht in Buchform, sondern auf einer detaillierten Berlin-Karte – handlich, preisgünstig und extrem reich an komprimierten Informationen.

 

Der Stadtplan besteht aus zwei Karten des heutigen Berlins. Auf einer Seite sind darauf historische Orte des Nationalsozialismus 1933 bis 1945 – zum Beispiel der Führerbunker – sowie Gedenkstätten zu den Themen Holocaust, Zweiter Weltkrieg und Nazi-Diktatur eingezeichnet. Im Bild-Text-Bereich wird der Ablauf der wichtigsten Ereignisse in dieser Zeit umrissen – jeweils mit Verweis zum Ort auf der Karte.

 

Nach dem gleichen Prinzip wird auf der anderen Seite des Stadtplans die Zeit des Kalten Kriegs 1945-1989 mit Fotos, Kurztexten und Grafiken aufgearbeitet. Anhand der Karte können der genaue Mauerverlauf, Grenzübergänge, Fluchttunnel und noch erhaltene Mauerreste sowie zahlreiche Erinnerungsorte gefunden werden. Im Detail sieht das dann so aus:

 

Stadtplan_AusschnittStadtplan_LegendeStadtplan: Berlin 1933-45, 1945-89, rund 100 zusätzliche Abb., ausgefaltet 84 x 59,4 cm, deutsch oder englisch jeweils 3,99 Euro.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar