1000. Besucher mit Flieger-Freiticket begrüßt

1000. Fluggast im Historiale Berlin Museum begrüßt, Enno Lenze empfängt.

Seit dem 4. Juni diesen Jahres können Reisende, die mit dem Flugzeug nach Berlin kommen, das Historiale Berlin Museum kostenlos besuchen. In einem Monat haben bereits 1.000 Fluggäste dieses Angebot genutzt.

Hintergrund ist die verschobene Eröffnung des geplanten Hauptstadtflughafens BER. Während dieser immer teurer und immer später fertig wird, können Flugreisende das Historiale Berlin Museum sofort besuchen – und das kostenlos. Mit dieser Aktion möchte der Historiale e. V. möglichst vielen Menschen eine kleine Freude bereiten und einen Beitrag zur Wiedergutmachung leisten.

Reisende zeigen an der Kasse einfach ihr Flugticket oder Ihren Gepäckanhänger und bekommen dafür freien Eintritt in das Historiale BERLIN MUSEUM inklusive Audioguide (statt 5 Euro).

„Keine Atempause – Geschichte wird gemacht!“ AudioGuides in zehn Sprachen (deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch, niederländisch, dänisch, russisch, türkisch, chinesisch) führen den Besucher in nur einer Stunde chronologisch durch die wichtigsten Epochen der Berliner Geschichte.

Von der Stadtgründung über Friedrich den Großen und der Berliner Mauer bis heute. Szenische Darstellungen, raumhohe Bilder, anschauliche Grafiken, 30 kurze Filme und historische Exponate versetzen den Besucher in die Vergangenheit. Als Bonus zeigen wir die Filme „The Making of Berlin“ (in zehn Sprachen) und „Die Berliner Mauer“ (englisch) in separaten Kinoräumen.

Berlin in einer Stunden in zehn Sprachen. An jedem Tag im Jahr von 10 bis 19 (letzter Einlass) Uhr, Unter den Linden 40, 10117 Berlin.