Am Rand von Berlin

randvberlin_3dweb

Autor und Fotograf: Reiner A. W. Peters
ISBN: 978-3-95723-117-8
Umfang: ca. 176 Seiten, komplett farbig, 17 x 24 cm, Broschur
Verfügbarkeit: erscheint im Mai 2017
Preis: 16,95 €

• Plädoyer für die vielfältige Schönheit des Stadtrands
• Kontrastreiche Fotografien: Glienicker Schloss und Borsigwerke, Rieselfelder und Villenkolonien, Spreelandschaft und Flughafen
• Ein völlig neuer Blick auf die Stadt
• Mit Kapitel zum Wuhletal und der IGA 2017

Exkursionen im Übergangsgebiet zwischen Berlin und Brandenburg. Porträts für „Urbanisten“ aller Art: Ausflügler, Besucher, Flaneure und Drifter aber auch Geographen, Stadtplaner und Historiker. Der Westen wird von der Havel dominiert, die Berlin nach dieser Seite wie ein großer Stadtgraben abriegelt. Der nördliche Teil liegt hingegen auf der Hochfläche des Barnim, einer Grundmoränenlandschaft, die von ausgedehnten Waldstrichen und teilweise sehr fruchtbaren Ackerböden geprägt ist. Der östliche Teil hat einen sehr abwechslungsreichen Verlauf, der ihn vom Barnim quer durch die Niederungen des Berliner Urstromtals führt. Der südlich Teil schließlich quert auf 30 Kilometer Länge den Teltow, eine eiszeitliche Hochfläche wie der Barnim, aber gleichförmiger und sandiger.

Mit Fahrrad und Kamera erkundet der Autor seine Heimatstadt und findet dabei mit den Berliner Randgebieten einen unerschöpflichen Gegenstand. Sein Buch widmet sich Kapitel für Kapitel den historischen und geographischen Besonderheiten von zwanzig ausgewählten Orten.