Berlin for Beginners

 

9783957231086_webTipps für Stadteinsteiger

Autor: Thomas Knuth
ISBN:
978-3-95723-108-6
1. Auflage der Neuausgabe (komplett überarbeitet und aktualisiert, 16 Seiten mehr)
Erscheinungstermin: 10.10.16
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Umfang: 160 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, 20,5 cm x 12,5 cm, Broschur
Preis: 14.95 €

kaufen-button_web

Begeisterung und Neugierde für Berlin – das zeigt Thomas Knuth in seinem unkonventionellen Stadtführer. Mit Witz und Ironie gibt er Tipps zu den ganz praktischen Dingen des neuen Lebens, zur Wohnungssuche, zum Einleben, zum Umgang mit den Berlinern sowie zum Kultur- und Freizeitangebot der Stadt. Einen Schwerpunkt bildet die Vorstellung der zwölf Bezirke, die aktuell in Zusammenarbeit mit den Bezirksämtern recherchiert wurde. Plus Berlin-Glossar und die hilfreichen Listen „Unbedingt machen“ und „Besser bleiben lassen“.

Nicht nur für Neuberliner und Zugezogene, auch für Alteingesessene und Urberliner eine Fundgrube voller Kniffe und Tricks im täglichen Umgang mit dieser Metropole.

Der Blog zum Buch: BerlinforBeginners.de

New for English speakers who moved to Berlin: Giulia Pines: Finding Your Feet in Berlin – A Guide to Making a Home in the Hauptstadt

 Pressestimmen

»Die Ergebnisse seiner umfangreichen Recherchen hat Knuth […] in seinem Buch ‚Berlin for Beginners‘ festgehalten. […] Sein Themenspektrum reicht dabei von den Tücken des Berliner Wohnungsmarkts, über die Eigenarten der Bezirke, bis hin zu den vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.«
Andreas Voigt, Berliner Morgenpost

»Das […] Buch ‚Berlin for Beginners‘ enthält viele praktische Hinweise für Zuzügler und solche, die es werden wollen.«
Berliner Woche

 Leseprobe

Kiez erkunden

Wo Sie wohnen wollen, haben Sie sich ja vorher schon gut überlegt. Jetzt geht es daran, den Kiez in seinen Feinheiten kennenzulernen. Auch hier hilft das Prinzip: Orientierung verschaffen, also die wichtigsten (größten) Straßen und Plätze in Augenschein nehmen. Daneben sollten Sie aber nicht vergessen, dass in Berlin die Seitenstraßen, abseits der großen Geschäftszentren, oft ihren ganz besonderen Reiz haben. Kleine Paradiese in Form von Parks und begrünten Plätzen, tolle Läden mit originellem Sortiment, urige Berliner Kneipen und gute Restaurants finden sich oft genau da, wo man sie nie vermuten würde. Apropos Eckkneipe: Wer den Berliner Ton nicht abkann, sollte sich lieber noch ein bisschen abhärten, bevor er ein solches Etablissement aufsucht.
Einen Wochenmarkt, sei er auch noch so klein, gibt es fast in jedem Kiez. Die Händler bieten überwiegend frische Produkte aus der Region. Der Spargel aus Beelitz und Umgebung kann berühmten westdeutschen Konkurrenten durchaus das Wasser reichen. Eine besondere Spezialität: die Spreewaldgurken, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen zum Mitnehmen oder »auf die Hand« gibt.

Blick ins Buch