Rosa Kaulitz-Niedeck

wurde am 10. März 1881 in Hannover geboren, sie war Journalistin. Ihr weithin bekanntes Buch aus dem Jahr 1914 befasst sich mit dem Thema »Wie können Frauen sich in der Kriegszeit nützlich machen?«
Da war es mit den Bücher über Goethe politisch einfacher. 1908 schrieb sie über Goethe und Jerusalem. Dabei geht es um Karl Wilhelm Jerusalem, das Urbild des Werthers. Und im Jahr 1924 befasste sie sich mit »Goethes Erlebnissen in Trier.»

Über Goethe, der Elisabeth Mara (geb. Schmehling) schon bei den Gewandhauskonzerten in Leipzig hörte und zu ihrem 83. Geburtstag Gedichte schrieb, wird sie auch zum Thema Gertrud Elisabeth Mara gekommen sein.

 Titel