Reiner A. W. Peters

 

peters_raw_web

Reiner A. W. Peters, geboren 1943 in Berlin-Buch, wuchs in Berlin-Charlottenburg auf, studierte Medizin und Physik in Berlin, Marburg und Tübingen und verbrachte zwei Jahre als Postdoc an der Universität von Kalifornien in San Francisco. Anschließend war er Heisenbergstipendiat am Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt, Professor für Medizinische Physik an der Universität Münster und Gastprofessor an der Rockefeller University in New York City.

In all dieser Zeit lag seine Tätigkeit auf den Gebieten der Zellbiologie, quantitativen Mikroskopie und Nanotechnologie. In New York hingegen ergriff ihn eine neue Passion, das Durchstreifen von Metropolen und ihren Randgebieten mit Fahrrad und Kamera. 2012, nach der Rückkehr nach Berlin, hatte er den Wunsch, seine Heimatstadt endlich im Einzelnen und Ganzen kennenzulernen und fand dabei im Rand von Berlin ein unerschöpfliches Objekt für Fahrrad-Kamera-Explorationen.

 

 Titel

 

  • Am Rand von Berlin (erscheint im Mai 2017)