Mittwoch, 30. Mai 2007

Bei Google ist die Berlin Story schon sehr gut aufgestellt und jetzt wird es noch besser, weil ...

Daß wir im Internet und vor allem bei Google so hervorragend aufgestellt sind, ist kein Zufall, sondern systematische, beharrliche und gut durchdachte Arbeit. Google veranstaltet morgen zeitgleich an zehn Standorten weltweit den Google Developer Day 2007 – Joest Feenders, unser Webmaster, ist dabei. Er freut sich seit Wochen auf die Workshops, wir auch. Denn wir werden wieder direkt von seinem neuen Wissen profitieren – und die Freunde der Berlin Story ebenfalls.

Dienstag, 29. Mai 2007

Rundschreiben 23 der Berlin Story. Alle zwei Monate schicken wir so ein Teil los. Daß wir uns intensiv um unsere Kunden kümmern, Adressen sammeln, daß wir die Rundschreiben mit Buchempfehlungen verschicken und daß wir uns hauptsächlich um Buchbesprechungen in den Tageszeitungen kümmern (Morgenpost und Tagespiegel vor allem), beruhte auf Intuition und Erfahrung

Dienstag, 29. Mai 2007

Homepage Startseite der Berlin Story

Für eine Pressemitteilung haben wir einen Text über uns zusammengestellt, in dem auch Angaben über dieses Tagebuch und unsere WebSites vorkommen:

“Unsere Homepage www.BerlinStory.de gibt es seit 1998, ein Tagebuch-Blog seit Mitte 2003. Inzwischen laufen vier Blogs parallel, vom Chef, von Marketing, von Vertrieb und vom Geschichtsfestival Historiale. Insgesamt umfassen unsere rund 50 Homepages knapp 5.000 Internetseiten. Bei Google sind wir mit PageRank 5 so gut aufgestellt, daß wir bei der Suche nach

Sonntag, 27. Mai 2007, Pfingsten

Saskia und Anouk kommen gern in die Berlin Story und machen uns dadurch glücklich Saskia (10) und Anouk (8) ziehen ihre Eltern in den Laden. Sie haben uns schon öfters besucht und finden es in der Berlin Story toll. Darüber freuen wir uns sehr, weil wir selten erleben, daß Kinder zu uns kommen, und weil wir dachten, wir seien für Kinder nicht so richtig attraktiv. Herzlich willkommen. Schickt mir doch bitte Mal eine Mail.

Sonnabend, 27. Mai 2007

Die Berliner Morgenpost (Beitrag von Sabine Flatau) berichtet heute gut plaziert im Lokalteil über unsere Aktion:
Versteckte Bücher finden
Suchet, und Ihr werdet finden: Der klassische Bibelspruch ist morgen in Mitte von höchster Aktualität. Denn die Buchhandlung Berlin Story, Unter den Linden 40, versteckt 1000 Berlin-Bücher. “Bücher für Berlin” heißt die Aktion, die anläßlich des Bücherfestes auf dem Bebelplatz am 27. und 28. Mai stattfindet. Die 240 Seiten starken Wälzer gibt es nur morgen. Jeder ist wetterfest eingeschweißt und befinden sich in einer gelben Plastiktüte: irgendwo zwischen Brandenburger Tor, Gendarmenmarkt und Museumsinsel. In jedem Buch ist ein Los, mit dem man an der Verlosung eines Freifluges der Air Service Berlin teilnimmt. Neben den 1000 versteckten Exemplaren gibt es 500 weitere. Sie gehen an Busfahrer auf den Linien 100, 200 und TXL, an Autoren und Mitarbeiter von Berlin Story.

Und im Tagesspiegel schreibt Christoph Stollowsky in einem bericht über das Bücherfest:
Zum verspäteten Ostereiersuchen lädt der auf Berlin-Literatur spezialisierte laden “Berlin Story” ein: 1000 wetterfest verpackte Geschenkbücher mit Texten zur Stadt und Losen für einen Helikopterflug über Berlin versteckt er zwischen Brandenburger Tor und Bebelplatz.

Und im Laden stehen schon um 10 Uhr Kunden und fragen: Wo sind denn die versteckten Bücher?